Werbung

Bruststraffung

Nachsorge

Bereits einen Tag nach der Brustvergrößerung überprüft der Arzt die Position der Implantate und untersucht die Patientin auf Schwellungen, Blutergüsse und Hautveränderungen. Beschwerden wie leichte Schmerzen, klingen einige Tage nach der Operation von selbst ab.

Die bei der Operation angelegten Drainagen zum Abfluss des Wundwassers verbleiben noch für ein bis zwei Tage und werden anschließend entfernt. Nicht-auflösbare Fäden werden nach zirka zehn Tagen entfernt. Meist wird der Schnitt jedoch mit versenkbaren Fäden vernäht. Die Nähte heilen gut ab und sind später kaum sichtbar.

 

Stützverband

Stützverband

 

Nach Abnahme des Verbandes wird der Patientin oftmals für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen das Tragen eines speziellen BHs verordnet. In der Heilungsphase muss mit Spannungs- und Wundschmerzen gerechnet werden. Um den Heilungsprozess zu unterstützen, ist es ratsam für die Zeit nach dem Eingriff eine Erholungsphase einzuplanen.

 

Stütz-BH

Stütz-BH

 

Schwere körperliche Tätigkeiten sind bis zu zehn Wochen nach der Operation zu vermeiden. In regelmäßigen Abständen wird die Patientin zur Nachbehandlung und Nachkontrolle in die Klinik gebeten.

 

Klinikfinder

Mit dem folgenden Formular finden Sie spezialisierte Ärzte und Kliniken für Ihre Brustvergrößerung inklusive den zu erwartenden Kosten.

 

Werbung

Augen-Laser